Wir sind Zukunftsschule.SHZukunftsschule

Stufe 2: Wir arbeiten im Netzwerk!

Die Initiative „Zukunftsschule.SH“ ist ein Auszeichnungsverfahren des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH), um Schulen, die sich aktiv und vorbildlich in der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) engagieren, in besonderer Weise zu würdigen, zu beraten und zu unterstützen. BNE beschäftigt sich z. B. mit Fragen wie: „Wo kaufe ich Kleidung, ohne die Ausbeutung in Asien oder Afrika zu unterstützen?“ oder „Wie fördern wir wirtschaftlichen Fortschritt, ohne die Umwelt zu zerstören?“

Wir haben bereits im Jahr 2016 die Auszeichnung Stufe 1 („Wir sind aktiv!“) erhalten. In 2017 haben wir dann mit zwei BNE-Projekten nachgelegt und die Auszeichnung Stufe 2 („Wir arbeiten im Netzwerk!“) erreicht.

Der WPU „Fairantwortung“ für die neunte und zehnte Klasse stellt das Reflektieren von Produktionsbedingungen von Waren aus dem Supermarkt, deren Handelswege und das Konsumentenverhalten in den Mittelpunkt.

Unser zweites Projekt gliedert sich in mehrere Bereiche. Wir arbeiten mit verschiedenen Kooperationspartnern zusammen. Unter anderem trainieren wir in den letzten Jahren mit mittlerweile drei Teams für den „SchulCup“ bei den Kieler Drachenboottagen. Diese sportliche Aktion ist jahrgangsübergreifend angelegt und wird in der Zusammenarbeit durch unseren Kooperationspartner, die Ellerbeker Turnvereinigung von 1886 e. V., verwirklicht. Sie fördert das ehrenamtliche Engagement unserer Schüler für ihre Schule, festigt die Verbundenheit untereinander und stärkt den Teamgeist selbst über die eigene Klasse hinweg. Sport in der Gruppe macht Freude!
Ein anderer Kooperationspartner ist die Müllverbrennung Kiel GmbH & Co. KG (MVK). Mit den neunten und zehnten Klassen nehmen wir verstärkt die Berufswahl in den Blick. Die MVK bietet unseren Schülern Zuge Schülerpraktika sowie ein intensives Bewerbungstraining an. Wir nutzen ebenso den außerschulischen Lernort als Möglichkeit, den Unterricht in Physik und Chemie zu beleben und zu ergänzen. Dies geschieht durch Betriebsbesichtigungen mit dem Schwerpunkt der Energiegewinnung z. B. durch ein Wärmekraftwerk.

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com